Gebrauchs- und SchutzhundeVerein Raunheim e. V.
Gebrauchs- und SchutzhundeVerein Raunheim e. V.

Weihnachtsfeier am 01.12.2018

Im festlich geschmückten Vereinsheim labten sich die rund zwei Dutzend erschienenen Vereinsmitglieder am von Konni zubereiteten Festmahl.

 

Für die erst kurz vor dem Essen eintreffenden Kinder erfolgte die Bescherung direkt im Anschluss daran. Jedes der Kinder durfte sich aus den aufgestellten Geschenktaschen die mit seinem Namen versehene aussuchen. Mary überreichte den drei „ganz kleinen" jeweils ein altersentsprechendes Präsent.

 

An den mit Süßigkeiten, Obst und kleineren Gaben gefüllten Tüten fanden die Kinder großen Gefallen und beschäftigten sich während der Feier ausgiebig damit. Besonders die Taschenlampen hatten es den Kindern angetan und wurden direkt ins Spiel einbezogen.

 

Während sich die Kinder fröhlich spielend beschäftigten, ließen es die Erwachsenen ruhiger angehen.KAL

Sommerfest am 11.08.2018

Alle unter einem Dach

 

Mitglieder, deren Familien und Freunde sowie auswärtige Gäste fanden sich zum Sommerfest beim GSV Raunheim ein.

Zu Beginn versammelten sich einige der Anwesenden zu einem kurzweiligen Ballzuwerfspiel auf dem Übungsplatz.

Auch in diesem Jahr kamen Hundeführer aller Abteilungen – vom Gebrauchshundesport über Spürhundesport und die gemischte Übungsstunde bis hin zum Mondioring – zum Sommerfest.

Je nach Temperament standen gemütliches Beisammensein oder ausgelassenes Feiern im Vordergrund.KAL

Walpurgisnacht am 30.04.2018

Heißa Walpurgisnacht …

 

In diesem Jahr haben sich die guten Hexen erstmals das Gelände des GSV als Feierstätte ausgesucht.

Auf dem mit viel Liebe zum Detail geschmückten Vereinsgelände fanden sich rund zwei Dutzend Vereinsmitglieder mit ihren Angehörigen ein. Leider hatten nur wenige Gäste den Weg zu uns gefunden.

Eröffnet wurde der magische Reigen mit einer Darbietung der Samstagsgruppe. Diese Abteilung übt keine spezielle Hundesportart aus, sondern erfreut sich an der sinnvollen Beschäftigung mit ihren Hunden. Die Gruppenmitglieder studierten mit ihren Vierbeinern eine Choreographie ein, mit der sie sich an diesem Abend vorstellten und die Zuschauer begeisterten. Beim Schlussbild konnte man Gaby mit Luise und Coco, Dorothea mit Niva, Hartmut mit Angel, Sylke mit Eddie und Birgit mit Elvis die Freude über die gelungene Vorführung ansehen.

Gebrauchshundesport nach IPO besteht aus drei Abteilungen. Diese sind Fährte, Unterordnung und Schutzdienst. Heike und ihr Airedale Terrier Blue zeigten heute Teile der Unterordnung. Der noch junge Rüde steht am Anfang seiner sportlichen Karriere und demonstrierte eine dem Ausbildungsstand angemessene gute Übung.

Im Anschluss daran ging es für Betty und Elvis gemeinsam rund um den Longierkreis. Longieren ist eine der Beschäftigungsmöglichkeiten, die in der Samstagsgruppe ausgeübt wird. Dementsprechend steht bei den Teams die Freude am Miteinander im Vordergrund. Die Teams zeigten eine Variante des Longierens, bei der zwei sich zusammen im Kreis befindlichen Hundeführerinnen gleichzeitig ihren jeweiligen Hund um den Kreis herum dirigierten.

Zwei Hundeführer der Spürhundegruppe zeigten je eine Suche im Trümmerfeld. Beim Spürhundesport kommt es auf selbständiges Arbeiten des Hundes an. Das Hauptaugenmerk des Hundeführers gilt dem Hund, den er „lesen“ und dem er vertrauen muss. An diesem Abend präsentierten Sylke, und Hartmut, was sie – nicht zuletzt – im SHS-Seminar mit Beate und Lothar Schäfer gelernt haben. Fritz, geführt von Sylke, ist noch ein Neuling und suchte zum ersten Mal vor großem Publikum. Trotz allem bewahrte er seine sprichwörtliche Ruhe, schweifte bei der Suche zwar gelegentlich ab, demonstrierte jedoch eine nahezu perfekte Anzeige. Mit Angel, geführt von Hartmut, trat eine wettkampferfahrene Hündin auf. Ihre ausgiebige Suche endete in einer glänzenden Anzeige.

Temperamentvoll ging es mit dem Schutzdienst des Gebrauchshundesports nach IPO weiter. Hier bekamen die Zuschauer nochmals Blue zu sehen. Mit spielerischem Vergnügen eroberte er den Beißärmel des Schutzdiensthelfers Torsten Kranz.

Zu guter Letzt wurde die neu beim GSV Raunheim eingeführte Hundesportart präsentiert. Mondioring besteht – wie Gebrauchshundesport nach IPO – aus drei Abteilungen. Diese sind Unterordnung, Sprünge und Schutzdienst.

 

Meike Kranz und ihr junger Rüde Remus zeigten zuerst Ausschnitte aus dem Bereich Unterordnung und direkt im Anschluss daran eine Übung aus dem Schutzdienst des Mondioring. Während dieser Präsentation befanden sich mehrere dem Hund unbekannte Personen mit auf dem Platz.

Zum direkten Vergleich beider Schutzdienstformen, wechselte Torsten Kranz den Mondioring Schutzdienstanzug gegen den beim IPO-Schutzdienst verwendeten Anzug. Birgitt und der erfahrene Urig führten – auch im Beisein der oben genannten dem Hund fremden Personen – Teile des Schutzdienstes durch.

Nach Vorstellung sämtlicher beim GSV bestehener Abteilungen und im Verein angebotener Hundesportarten gingen Akteure und Zuschauer zum „gemütlichen Teil“ des Abends über.KAL

Fotos: DIL/KAL

Ostereierbemalen am 02.04.2018

Osterstimmung beim GSV

 

Am Ostermontag waren die jüngsten Mitglieder der Einladung unserer Jugendwartin Sandra zum Bemalen von Ostereiern gefolgt.

 

Im Vereinsheim beteiligten sich die Kinder im Alter zwischen vier Monaten und 11 Jahren mit großem Eifer an der Eiermalaktion – die Jüngsten natürlich mit Mamas Hilfe. Nachdem auch das letzte Ei bemalt war, gingen die Kinder bei strahlendem Sonnenschein zum Toben auf den Übungsplatz hinaus.KAL

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GSV Raunheim e. V.